Das Osnabrücker Schulmuseum stellt sich vor 

„Osnabrücker Schulmuseum??? – Ich wusste gar nicht, dass es das gibt.“ Noch viel zu oft hört man in Osnabrück diesen Satz.
Aus diesem Grunde möchte ich Ihnen das Osnabrücker Schulmuseum, das Sie an der Rolandsmauer 2, direkt neben dem Gesundheitsamt finden, kurz vorstellen und Sie ermuntern, das OSM bald einmal mit einer Gruppe zu besuchen.
Das OSM versteht sich sowohl als außerunterrichtlicher Lernort als auch als Museum. Darüber hinaus ist es mit seinen Archivalien und seinem Bibliotheksbestand ein Ort für Schulgeschichtsforschung.
Zahlreiche Schulklassen und Erwachsenengruppen besuchen jedes Jahr das OSM, um sich zu informieren, wie Schule früher war. Zahlreiche ausgewählte Exponate finden immer wieder das Interesse der Besucher. Zu nennen sind hier vor allem die sehr umfangreiche Fibelsammlung, die Schulranzen aus unterschiedlichen Epochen, alte naturwissenschaftliche Modelle, Schulwandkarten, alte Klassenfotos und Zeugnisse u.v.m.
Hauptattraktion des Schulmuseums ist zweifellos der historische Schulraum. Die historische Klasse zeigt das schulische Ambiente einer Volksschule zwischen 1920 und 1960.
Auf 70 Quadratmetern verfügt sie über 22 hölzerne Zweierbänke sowie Langbänke, Schiefertafeln, Tintenfässer und zahlreiche andere Gegenstände aus der damaligen Zeit.
Ehemalige Lehrer und Schulleiter unterrichten auf Anfrage Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen und weiterführenden Schulen so, wie vor etwa 100 Jahren in vielen Volkschulen unterrichtet wurde, und erläutern, warum das so war.
Aber auch Erwachsene werden wieder jung, wenn sie mit Griffeln auf Schiefertafeln schreiben oder Federn ins Tintenfass tauchen dürfen, um einige Buchstaben der alten Sütterlinschrift zu Papier zu bringen. Übrigens: Vom Rohrstock machen wir heute keinen Gebrauch mehr.
Da für das OSM nur Ehrenamtliche tätig sind, gibt es keine festen Öffnungszeiten. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter 0541/587568 oder schreiben per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Für einen etwa 90-minütigen Besuch zahlen Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro. Auf Wunsch sorgen wir gegen einen kleinen Aufpreis für Kaffee / Tee / Wasser und Kekse.    
 
Hartmut Bruns
Vorsitzender des OSM